Regelfragen 8. Edition

Antworten
Benutzeravatar
Madwulf
Beiträge: 157
Registriert: So Dez 16, 2018 12:04 pm

Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Madwulf » Mo Dez 17, 2018 7:05 am

Sir Mauriac hat geschrieben:Ein neuer Regelfragenthread zur Abgrenzung von den letzten Editionen.


Ich fange mal an mit dem Thema multiple Nahkämpfe.

Kurze Antwort: Ja es ist möglich.

Lange Antwort
Der Nahkampf gliedert sich neu in zwei Phasen.

Phase 1: Abwehrfeuer, Angriffswurf und Angreifer bewegen.

Phase 2: Nachrücken von Angreifer und Angegriffenem und genau hier liegt der Schlüssel, hier ist es möglich eine weitere Einheit in den Nahkampf einzubinden, denn die Regel besagt nur, dass die Bewegung näher am nächsten feindlichen Modell beendet werden muss. Somit sind multiple Nahkämpfe möglich, aber stark abhängig vom Stellungsspiel und ob man Zugriff auf ein Stratagem hat, dass einen weiteren Nahkampf erlaubt.
Sir Mauriac hat geschrieben:Anwendung von Stratagems.


Regeltext im Buch besagt, jedes Stratagem kann einmal pro Phase eingesetzt werden, das heisst aber auch das in der gleichen Phase zwei verschiedene angewendet werden können. Eine Ausnahme davon bilden die Stratagems, welche vor dem Spiel eingesetzt werden dürfen. Da keine Phase, golglich keine Begrenzung.

https://www.reddit.com/r/Warhammer40k/c ... per_phase/
Rechtschreibfehler sind geplant und ergeben in ihrer Gesamtheit eine Formel mit welcher man Schlümpfe in Gold verwandeln kann.

Benutzeravatar
Varâs'enndel
Beiträge: 150
Registriert: Di Dez 18, 2018 11:07 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Varâs'enndel » So Jan 06, 2019 12:37 pm

Ich bin gerade auf eine Frage bezüglich Index und Codex gestossen:
Darf ich Profile aus beiden Büchern in einer Armee verwenden oder ein Profil aus beiden mischen? (Was Battlescribe derzeit erlaubt)

1. Ja, aber nur wenn das Modell im Codex nicht mehr vorhanden ist. Die Punkte werden dann dem Index entnommen.
2. Nein.
Es wird in jedem Fall erwartet, dass das aktuellste Profil verwendet wird.

https://www.warhammer-community.com/201 ... ge-post-2/
Die Regeln sind Werkzeug und Waffe zugleich. Lerne sie zu nutzen :lol:

Benutzeravatar
Varâs'enndel
Beiträge: 150
Registriert: Di Dez 18, 2018 11:07 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Varâs'enndel » Fr Jan 25, 2019 6:20 pm

Es hat sich eine Regelfrage gestellt, die grundsätzlich für die meisten Fähigkeiten ist.
Grundsätzlich wird das Profil eines Modells nicht verändert. Dh hat zbsp ein Space Marine in Deckung einen Rüstungswurf von 3+ (derselbe ohne Deckung). Der Bonus auf die Deckung wird auf den Würfelwurf aufaddiert. Ebenso verhält es sich mit Mali durch Durchschlag. Es entsteht dadurch niemals ein Rüstungswurf von 7+ (bleibt unverändert), aber es kann sein, dass bei einer 6 der Malus so hoch ist, dass der Wurf dennoch misslingt.
Kommen sowohl mali, als auch Boni zum tragen, werden sie nacheinander verrechnet.
[Dies bedeutet besonders für Wiederholungswürfe von 1 (nicht zu verwechseln mit natürliche 1, was eine tatsächliche gewürfelte 1 meint), dass auch Ergebnisse von 2 wiederholt werden dürfen, wenn sie mit einer Waffe ausgeführt werden, die einen Malus auf den Trefferwurf erhalten (bsp schwere Waffen, energiefäuste etc).] Falsch, da Wiederholungswürfe vor Modifikationen angewendet werden.
Zuletzt geändert von Varâs'enndel am Sa Jan 26, 2019 12:46 am, insgesamt 2-mal geändert.
Die Regeln sind Werkzeug und Waffe zugleich. Lerne sie zu nutzen :lol:

Benutzeravatar
apolloxer
Beiträge: 111
Registriert: Mo Dez 17, 2018 8:20 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von apolloxer » Fr Jan 25, 2019 7:00 pm

Varâs'enndel hat geschrieben:
Fr Jan 25, 2019 6:20 pm
Es hat sich eine Regelfrage gestellt, die grundsätzlich für die meisten Fähigkeiten ist.
Grundsätzlich wird das Profil eines Modells nicht verändert. Dh hat zbsp ein Space Marine in Deckung einen Rüstungswurf von 3+ (derselbe ohne Deckung). Der Bonus auf die Deckung wird auf den Würfelwurf aufaddiert. Ebenso verhält es sich mit Mali durch Durchschlag. Es entsteht dadurch niemals ein Rüstungswurf von 7+ (bleibt unverändert), aber es kann sein, dass eich bei einer 6 der Malus so hoch ist, dass der Wurf dennoch misslingt.
Kommen sowohl mali, als auch boni zum tragen, werden sie nacheinander verrechnet.
Dies bedeutet besonders für Wiederholungswürfe von 1 (nicht zu verwechseln mit natürliche 1, was eine tatsächliche gewürfelte 1 meint), dass auch Ergebnisse von 2 wiederholt werden dürfen, wenn sie mit einer Waffe ausgeführt werden, die einen Malus auf den Trefferwurf erhalten (bsp schwere Waffen, energiefäuste etc).
Zur Klarifikation: Eine 1 bleibt eine (wiederholbare) 1, oder wird das Ergebnis dadurch zur Null? Und wie sind die Auswirkungen auf Plasma durch Mali beim Beschuss? Explodieren Plasmawaffen öfter, wenn sie z.B. auf Raven Guard schiessen?
Catapultam habeo. Nisi pecuniam omnem mihi dabis, ad caput tuum saxum immane mittam.

Benutzeravatar
Varâs'enndel
Beiträge: 150
Registriert: Di Dez 18, 2018 11:07 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Varâs'enndel » Sa Jan 26, 2019 12:20 am

Mir ist ein Fehler in der Reihenfolge der Modifikation unterlaufen. Im Regelbuch auf S. 178 steht: Wiederholungswürfe werden vor eventuellen Modifikatoren abgehandelt. Dadurch ergibt sich, dass bei einer Fähigkeit, die 1 wiederholen lässt, nur natürliche 1 wiederholt werden dürfen.
Aber im Umkehrschluss, dass eine Waffe, die nach ihrem unmodifizierten Wert Treffen würde (bsp eine bewegte schwere Waffe) keinen Wiederholungswurf erhält, auch wenn eine Fähigkeit dies ermöglichen würde.

Zu den Fragen. Da der Trefferwurf auf 1 reduziert wird explodiert sie tatsächlich bereits bei einem höheren Ergebnis und da die Modifikatoren erst nach dem Wiederholen zum Tragen kommen tötet eine 2 letztlich den Schützen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es folgendermassen zu verstehen ist:
1. Trefferwurf ablegen
2. Mit KG/BF vergleichen
3. Wiederholungswürfe durchführen
5. Modifikatoren anwenden
6. Neuen Wert mit KG/BF vergleichen
Die Regeln sind Werkzeug und Waffe zugleich. Lerne sie zu nutzen :lol:

Benutzeravatar
Varâs'enndel
Beiträge: 150
Registriert: Di Dez 18, 2018 11:07 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Varâs'enndel » Sa Jan 26, 2019 12:43 am

Zur zweiten Frage, ob ein Wert unter 1 oder gar 0 fallen kann, habe ich nichts offizielles gefunden. In den Regeln heisst es eine 1 ist immer ein Fehlschlag (auch nach Modifikation), aber nicht mehr.
Es ist ausdrücklich erlaubt Werte über 6 zu erreichen und daher einem Gegner einen Wurf zu verunmöglichen. Zu Werten unter 1 habe ich nur ein Regelforum gefunden, in dem es hiess, es ginge nicht. Ich würde mich dieser Regelung eigentlich anschliessen.
Edit:
Werte unter 1 sind nicht möglich. Alles nachzulesen in "Anmerkungen der Designer" auf der offiziellen WH errata Website.
Zuletzt geändert von Varâs'enndel am Sa Jan 26, 2019 1:40 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Die Regeln sind Werkzeug und Waffe zugleich. Lerne sie zu nutzen :lol:

Benutzeravatar
apolloxer
Beiträge: 111
Registriert: Mo Dez 17, 2018 8:20 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von apolloxer » Sa Jan 26, 2019 9:21 am

Varâs'enndel hat geschrieben:
Sa Jan 26, 2019 12:20 am

Zu den Fragen. Da der Trefferwurf auf 1 reduziert wird explodiert sie tatsächlich bereits bei einem höheren Ergebnis und da die Modifikatoren erst nach dem Wiederholen zum Tragen kommen tötet eine 2 letztlich den Schützen.
Absurd.
Catapultam habeo. Nisi pecuniam omnem mihi dabis, ad caput tuum saxum immane mittam.

Benutzeravatar
Varâs'enndel
Beiträge: 150
Registriert: Di Dez 18, 2018 11:07 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Varâs'enndel » Sa Jan 26, 2019 11:55 am

Es wird scheinbar offiziell so gespielt. Das Problem beim Verstehen liegt daran, dass GW Trefferwurf ambivalent benutzt und es sich dabei um den modifizierten oder unmodifizierten Wurf handeln kann.
Bei Rüstungswürfen haben sie dafür den Rüstungswurf-Wert (S. 181) kreiert, der das modifizierte Würfelergebnis meint.
Was ich jedoch absurder finde ist, dass Waffen verfehlen, obwohl ihnen ein Wiederholungswurf zusteht und sie diesen nicht anwenden dürfen, da sie den Malus erst hinterher erhalten.
Es liegt wohl daran, dass sie versucht haben wiederholen und modifizieren Stärketechnisch anzugleichen.

Ebenfalls hier nachzulesen mit
Verweis auf die Entwickler. httpsww.reddit.com/r/Warhammer40k/comments/6rjm5v/rules_confirmation_11_and_plasma_overcharging/
Die Regeln sind Werkzeug und Waffe zugleich. Lerne sie zu nutzen :lol:

Benutzeravatar
Varâs'enndel
Beiträge: 150
Registriert: Di Dez 18, 2018 11:07 am

Re: Regelfragen 8. Edition

Beitrag von Varâs'enndel » Mi Feb 06, 2019 3:14 pm

Letzthin hatten wir eine Unsicherheit bezüglich Angriffen. Die Regeln wurden beim letzten Big Faq 2 geändert. Alles nachzulesen in Version 1.3.
Zu den Änderungen:
Eine Einheit, die fliegen kann, kann dies nur in der Bewegungsphase.
Dies bedeutet in allen anderen Phasen auch bei Angriffen darf nicht über andere Modelle hinwegbewegt werden, wenn nicht ausdrücklich gesagt wird, dass sie sich bewegen, wie in der Bewegungsphase.
Zudem wird für den Angriffswurf die Höhe für fliegende Einheiten nicht mehr ignoriert (was sie verdammt schlecht macht)
Die Regeln sind Werkzeug und Waffe zugleich. Lerne sie zu nutzen :lol:

Antworten